Jeder Ort ein Leseort


Lesen heißt Eintauchen in eine andere Welt. Aber was passiert, wenn die Welt des Buches der eigenen plötzlich ganz ähnlich ist? Wenn der Krimi auf dem Polizeirevier, die Tiergeschichte im Tierheim vor Ort, die Sportgeschichte auf dem eigenen Fußballplatz vorgelesen wird? Die Initiative "Lesespaß" probierte es aus: Geschichten wurden an ungewöhnlichen Orten vorgelesen und bekamen damit einen unmittelbaren Realitätsbezug: Man war mittendrin statt nur dabei!

 

Was Lesungen von prominenten Autoren an ungewöhnlichen Orten, die an die Schauplätze der Handlung angelehnt waren und dazu einluden, besonders tief in die Geschichten einzutauchen.

Wer Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Ziele Durch Lesungen an besonderen Orten die Lesemotivation wecken.

 

Kontakt

Goethe-Institut
Tugba Kleinert (ehem. Talas)
Tugba.Kleinert (at) goethe (dot) de
089 - 15921- 448

 

Herzlich Willkommen bei Lesespaß

„Lesespaß“ war eine gemeinsame Initiative von Bertelsmann, Stiftung Lesen und Goethe-Institut, um Kindern und Jugendlichen neue Zugänge zum Lesen zu ermöglichen und Lesebegeisterung zu wecken.

„Lesespaß“ – eine erfolgreiche Idee, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten!

Stiftung Lesen Bertelsmann Stiftung Goethe Institut