Schritt 3: Manuskript
 

Von der Storyline zum Manuskript


Warum sollte man ein Hörspiel aufschreiben?
Das Manuskript dient als Plan und als das gemeinsame Gedächtnis eurer Arbeit an eurem Hörspiel. Ein gründliches Manuskript hilft einem dabei, nichts zu vergessen und alle notwendigen Schritte zu tun.


Tipps für das Manuskript
Das Manuskript besteht aus vier Teilen:

  1. Storyline Die Storyline sollte bereits interessant beginnen. Das Erste, was die Zuhörer/in hören, muss so gut sein, dass sie unbedingt mehr erfahren möchten. Gliedert die Storyline in einzelne Kapitel. Diese Kapitel werden Erzählschritte genannt. Die Erzählschritte führen die Zuhörer/in zum Höhepunkt und zum Ende der Geschichte hin. Das Ende der Geschichte nennt man auch die Lösung. Es kann ein Happy End sein, aber auch ein trauriges oder nachdenkliches Ende oder sogar ein Ende ohne Lösung.

  2. Sprecherliste In dem Manuskript werden alle Personen, die in der Geschichte vorkommen, genannt. Man sollte schon vor Beginn der Aufnahmen genau wissen, welche Personen, d. h. welche Rollen gesprochen werden müssen.

  3. Danke sagen Storylines werden von Personen verfasst. Die Storyline gehört in der Regel denjenigen, die sie erfunden und aufgeschrieben haben. Schreibt unbedingt die Namen der Personen in das Manuskript, die die Geschichte erfunden haben. Der beste Platz dafür ist der Abspann.

  4. Regieanweisungen Das Manuskript informiert das Team genau darüber, wer an welcher Stelle was sprechen muss oder welches Geräusch an welcher Stelle wie laut zu hören sein soll. Das nennt man Regieanweisung. Hier ist ein Beispiel:


Download: Manuskript Vorlage (PDF)

Wenn ihr das Manuskript aufgeschrieben habt, kopiert es für jedes Teammitglied. Danach geht ihr weiter zu Schritt 4: Planung


© 2013 Musicisthelanguage Ltd – alle Rechte vorbehalten.

 

Herzlich Willkommen bei Lesespaß

„Lesespaß“ war eine gemeinsame Initiative von Bertelsmann, Stiftung Lesen und Goethe-Institut, um Kindern und Jugendlichen neue Zugänge zum Lesen zu ermöglichen und Lesebegeisterung zu wecken.

„Lesespaß“ – eine erfolgreiche Idee, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten!

Stiftung Lesen Bertelsmann Stiftung Goethe Institut